Wann kommt die erste Digicam mit Spracherkennung zur Dateibenennung?

schnickschnack — Schlagwörter: , , , , — Sebastian @ 27 September 2010

Seit einigen Wochen gehört die App Dragon Dictation vom Hersteller NUANCE zu meinen Lieblingsspielzeugen auf dem iPhone. Es ist wirklich fantastisch, in welcher Qualität die App nicht nur einfach gehaltene Sprachmemos in geschriebenen Text umwandelt, den man dann – nach kurzer Bearbeitung – als Tweet, Facebook-Statusmeldung oder E-Mail versenden kann.

Texte_Aufnehmen_Bearbeiten_Benutzen


Die erste Reaktion, wenn ich die App irgendwo präsentiere, ist immer ein verblüfftes “hamergeil”, gefolgt von einem “aber wozu braucht man das?”.

Nun, abgesehen davon, dass die App besser Deutsch kann als die meisten deutschen YouTube Kommentatoren, gibt es praktische Anwendungsfälle, auf die ich mich riesig freue. Einer davon ist der Einsatz in Digitalkameras, denn nichts ist nerviger, als das nachträgliche Betiteln von Bild-Dateien, die man im Urlaub oder sonstwo aufgenommen hat.

Wenn ich nun direkt bei Knipsen oder kurz danach das geschossene Bild durch Spracheingabe umbennenen kann in “Eifelturm_im_Regen_von_Norden_im_Hintergrund_Barbara_und_Klaus” und so meien Bilder suchen kann, besser ordnen kann, besser teilen kann, dann wäre das nicht nur purer Spaß sondern einen reelle Arbeitserleichterung!

(c) 2014 konzeptspeicher | powered by WordPress with Barecity